Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Gemeinsam mehr erreichen

Herzlich Willkommen im fitwellPHYSIO, ihrer Praxis für Physiotherapie und Osteopathie

Hier erfahren Sie alles zu unseren
Therapeuten und Therapieangeboten

 

Zusatzleistungenlogo_mopt


Manuelle Osteopathische PhysioTherapie -
MOPT - Osteopathie

MOPT steht für ein individuelles Leistungsangebot unseres Heilpraktikers und Physiotherapeut Andreas Meyer. Herr Meyer hat eine umfassende Ausbildung in der Manuellen, Osteopathischen und Physiotherapeutischen Therapie und vereint dies in der MOPT.
Hierbei wird der Mensch in seinen Organsystemen:
Viszeral – Faszien und Innere Organe
moptParietal – Bewegungsapparat
Craniosacral – Kopf, Wirbelsäule, Becken und Nervensystem
mit den Händen untersucht und behandelt.
Ziel ist es den Körper in ein besseres Gleichgewicht (Homöostase) zu bringen und seine Eigenregulation sowie seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
MOPT ist eine private Therapieleistung und wird auf Anfrage von einigen Krankenkassen und Versicherungen anteilig erstattet.

Weitere Informationen finden sie unter: www.praxis-mopt.de

 

Craniomandibuläre Therapie
Kopfschmerzen/Migräne, Schwindel, Kieferbeschwerden, Ohrgeräusche, Verspannungen oder ungeklärte Zahnschmerzen können ihre Ursache in Störungen des Kiefergelenkes (= Cranio-Mandibular-Gelenk) und den angrenzenden Strukturen haben. Fachlich nennt man diese Störung auch Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD). In der Craniomandibulären Therapie wird eine umfangreiche Untersuchung der Funktionen des Kiefergelenkes und seiner umgebenden Strukturen durchgeführt um die Ursachen solcher Störungen herauszufinden. Mit gezielten Behandlungstechniken aus der Osteopathie und der Manuellen Therapie werden Bewegungs- und Spannungsstörungen behoben um eine Beschwerdelinderung zu ermöglichen.

Für die Craniomandibuläre Therapie kann ihr Zahnarzt oder Kieferorthopäde ein Rezept über physiotherapeutische Anwendungen mit einer Heilmittelverordnung ausstellen, mit der eine Abrechnung über ihre Krankenkasse oder Versicherung möglich ist. Auch eine osteopathische Behandlung bei Craniomandibulären Störungen kann ihr Arzt verordnen oder empfehlen. Die Erstattungsmöglichkeiten hierfür sollten sie vorher bei ihrer Krankenkasse oder Versicherung erfragen.

 

 

Myofasziale- / und Triggerpunkt-Therapie als Schmerzlinderung

Das überempfindliche Schmerzzentrum in einem Muskel, das man auch als Triggerpunkt bezeichnet, steht in einer Wechselbeziehung mit dem myofaszialen Schmerzsyndrom. Ausgelöst durch die Überlastung eines Muskels, dem Bindegewebe (Bänder) oder den Faszien, kann sich der Schmerz auf andere Bereiche im Körper ausdehnen oder ursächlich für die lokalen Schmerzen sein.

Durch Schmerzen kommt es zu einer reflektorischen Dauerkontraktion des Muskels, welche sich negativ auf das Bewegungsverhalten auswirkt. Folgen können Schonhaltungen und später Fehlhaltungen sein. Häufig findet man in der Untersuchung Beweglichkeitseinschränkungen sowie Muskelschwäche, da die Dehnung und Anspannung des Muskels schmerzhaft eingeschränkt ist. Charakteristisch bei myofaszialen Triggerpunkten sind harte, angespannte Muskelbündel und Schmerzen, die in die jeweilige Übertragungszone ausstrahlen.

Behandelt werden Triggerpunkte durch gezielten Druck auf den Triggerpunkt selbst oder mittels Weichteilbehandlung des umliegenden/ angrenzenden Bindegewebes. Unterstützend können Wärmeanwendungen wie Fango oder Rotlicht, Kinesiotaping oder die Behandlung mit der Faszienrolle (BlackRoll) eingesetzt werden.

 

logo_blackroll

Beratung zu und Behandlung mit den Produkten von BLACKROLL®

 

Dorn Therapie
Die Dorn-Therapie wird insbesondere bei funktionellen Beinlängendifferenzen mit und ohne eine skoliotische Fehlhaltung der Wirbelsäule eingesetzt. Hierbei wird durch den Therapeuten die Fehlstellung von einzelnen Wirbeln und Gelenken durch sanfte Techniken und gezielten Bewegungen korrigiert. Die Mitarbeit des Patienten spielt dabei eine große Rolle

 

 

 

 

 

fussreflexzonen-445x326

 

Fußreflexzonentherapie
Bei der Fußreflexzonen-Therapie wird durch gezielte Massagegriffe an der Fußsohle und auf dem Fußrücken der gesamte Körper indirekt behandelt. Sämtliche Organe und Teile des  Körpers lassen sich am Fuß wiederfinden und entweder stimulieren oder entspannen.

Hierdurch kommt es, je nach Schwerpunkt der Behandlung, zu einer Entschlackung, Schmerzlinderung, Durchblutungsverbesserung oder Ganzkörperentspannung. Zusätzlich ist die Fußreflexzonen-Therapie alleine durch die intensive Massagewirkung eine Wohltat für unsere sonst häufig vernachlässigten Füße.

 

 

 

 

taping_183x243Kinesio (Medical) – Taping
Das Kinesio (Medical)-Taping ist eine Therapieform, bei der durch unterschiedlich farbige, elastische Klebeverbände das Behandlungsergebnis des Therapeuten unterstützt oder erhalten werden soll. Diese bleiben dann bis zu 2 Wochen am Körper haften und sorgen somit zu einem dauerhaften Reiz, der je nach Ziel des Therapeuten Körperspannung herauf- oder herabsetzt oder den lokalen Stoffwechsel positiv beeinflusst.

 

Aromaöl Massagen
Aromaölmassagen können als Teil- oder Ganzkörpermassagen durchgeführt werden. Je nach Wahl der Aromaöles wirkt die Massage anregend, belebend, stimulierend oder entspannend, beruhigend, ausgleichend.

 

reiki-symbol-76x150Reiki
Durch unsere Hände fließt Energie, die jeder Mensch spüren kann. Mit dieser Erfahrung hat Mikao Usui Anfang des 20. Jahrhunderts in Japan die Energiebehandlungsform Reiki, rei („Geist, Seele“) und ki („Lebensenergie“), entwickelt. Durch Auflegen der Hände des Therapeuten und mit Hilfe symbolischer „mentaler Arbeit“ wird eine ganzheitliche (körperliche, seelische und geistige) Heilung angestrebt. Hierbei wirkt der Therapeut als Kanal zur Übertragung der „universellen Energie“ auf die zu behandelnde Person.

 

 

 

 

 

 

 

Bewegungsbad (Wassergymnastik)
Das 65 m² große und 1,35 m tiefe Schwimmbad des angrenzendes fitwellPARK steht uns bei Therapieanwendungen für Privatpatienten und Selbstzahler zur Verfügung. Darüber hinaus bieten unsere Therapeuten hier Wassergymnastikkurse, die über die Krankenkasse gefördert werden können, mehrmals in der Woche an.

Betreuung im fitwellPARK
Sämtliche Therapeuten unserer Praxis können Sie auch im fitwellPARK betreuen. Dadurch ist eine Überleitung von der Therapie zum gesundheitsorientiertem Training durch eine Ihnen bekannte Fachkraft jederzeit möglich.

Wassergymnastik

 

 

 

Präventions- und Rehasport

In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner fitwellPARK bieten wir eine Vielzahl von Präventions- und Rehasportmaßnahmen an, die von Ihrer Krankenkasse gefördert werden können.

logo_fitwellpark_190x42